Als ich die MZ kaufte, war der Tank innen leider etwas verrostet. Da ich keine Lust hatte, irgendwo auf der Landstraße stehenzubleiben, weil mir Rostpartikel den Benzinfilter zugesetzt haben, musste der Rost da raus – Tank entrosten Elektrolyse!

Tank entrosten Elektrolyse  - Rost entfernen Motorrad Tank

Als erstes habe ich mir die Finger im Internet wundgesucht, was man da machen kann. Eine Kombination aus mehreren Methoden erschien mir am besten.

Tank entrosten Elektrolyse – Dazu benötigt man:

  • Zwei Hände voll Schrapnelle (Schrauben, Muttern, Beilagscheiben)
  • 10g Zitronensäure
  • 0,5l heißes Wasser
  • Ein altes Autobatterieladegerät (neue sind oft „intelligent“, erkennen, dass keine Batterie angeschlossen ist und schalten ab) ODER eine frisch geladene Auto- oder LKW-Batterie
  • 2 Kabel mit Klemmen
  • Stahlbolzen als Anode (ca. 10 cm langes Stück dicke Gewindestange)
  • Isolierband
  • Chlorreiniger (z.B. DanKlorix), wichtig ist, dass Natriumhydrochlorid enthalten ist
  • Viele Lappen
  • Wenn man den Tank innen noch beschichten will: 2K-Tankinnenlack

Zuerst noch ein wichtiger Hinweis: Bei dem Vorgang entsteht giftiges Gas, daher MUSS man das draußen erledigen!

Mechanische Entrostung

Als erstes wird der Lack am Einfüllstutzen mit Tape überklebt und der Ablauf verschlossen. Danach muss man den Tank mit Schrapnellen (alten Schrauben, etc), 10g Zitronensäure und 0,5l heißem Wasser füllen und den Tank verschließen. Nun wird er für eine Stunde geschüttelt. Die Zitronensäure löst den Rost an, die Schrauben reißen ihn ab. Das gibt ordentlich Muskelkater, schlaue Leute stecken den Tank daher mit Laken umwickelt in einen Betonmischer. Sowas hatte ich aber nicht, daher aber dann später den besagten Muskelkater.

Chemische Entrostung

Jetzt wird der Tank geleert und mit klarem Wasser gespült und man beginnt mit dem Tank entrosten Elektrolyse. Der Tank wird mit einer 1:1 Mischung Chlorreiniger und Wasser fast randvoll gemacht. Bitte nicht randvoll füllen, bei der Geschichte entsteht Schaum, der den Lack angreifen kann. Die Anode wird nun oben, wo sie den Einfüllstutzen berührt, dick mit Isolierband eingewickelt (alternativ kann man auch ein Loch in ein Stück Holz bohren und die Anode da durchführen oder wie ich einen alten Benzinschlauch darüberschieben) und in den Tank gehängt. Der Minuspol wird direkt an eine blanke Stelle des Tanks (außen) angeschlossen (z.B. am Ablauf) und Plus- und Minus per Kabel mit dem Ladegerät bzw. der Batterie verbunden. Bitte nicht verwechseln!!

IMG 20140705 145757

Schaltet man nun das Gerät ein, zieht die Anode den Rost an.

IMG 20140704 163331 1

Man muss sie alle paar Minuten aus dem Tank heben und mit einem Lappen abwischen, da sie schlechter funktioniert, je mehr Rost an ihr haftet. Die Anode wird bei diesem Prozess ebenfalls zerfressen und muss irgendwann ersetzt werden. Bei der Elektrolyse entsteht übrigens auch Wärme, also nicht erschrecken.

IMG 20140705 144258

Der ganze Vorgang kann locker einen Tag dauern, wir haben es uns mit Klappstühlen und Bier an einem Wochenende vor der Garage gemütlich gemacht und den Tank betreut.

Nacharbeit

Ist die Entrostung abgeschlossen, muss man den Tank leeren. Dabei kommt dann eine ziemlich braune Brühe zum Vorschein.

IMG 20140705 155741

Nun wäscht man den Tank mit Wasser aus, eventuell kann man zum besseren Trocknen noch mit einer Flasche Spiritus nachspülen.

Der Tank muss nun gut getrocknet werden und sollte dann direkt mit frischem Treibstoff gefüllt werden, um die Entstehung von neuem Rost zu verhindern. Ich habe mich allerdings dazu entschieden, den Tank mit einem 2K-Tanksanierungsset noch innen zu versiegeln. Das hat sich definitiv gelohnt, er ist jetzt innen wie neu und ich hatte seitdem noch nicht ein Körnchen im Benzinfilter hängen.